Autoren / Hrsg.

zurückvor
Stéphane Braunschweig

© Foto: Elisabeth Careccio

Stéphane Braunschweig

»Ein Dekor, das völlig verschwindet, ist ein wunderbarer Zaubertrick« Stéphane Braumschweig

Stéphane Braunschweig, 1964 in Paris geboren, Studium der Philosophie, anschließend Besuch der Theaterschule am Théâtre national de Chaillot unter der Leitung von Antoine Vitez. Seit 1988 zahlreiche Inszenierungen an großen europäischen Theater- und Opernhäusern, u. a. Büchners Woyzeck in München (mit Udo Samel), das 2000 mit dem Bayerischen Theaterpreis ausgezeichnet wurde. Seit Juli 2000 Leiter des Théâtre National de Strasbourg (TNS). 2006 bis 2010 Zusammenarbeit mit Sir Simon Rattle an Wagners Ring-Tetralogie für das Festival in Aix-en-Provence und die Osterfestspiele in Salzburg.


Weitere Infos finden Sie unter:

Théâtre National de Strasbourg

Ausschnitt aus der Walküre