Autoren / Hrsg.

zurückvor
Oscar Wilde

Oscar Wilde

Oscar Wilde, 1854 in Dublin geboren, studierte klassische Literatur am Trinity College. Seit 1879 lebte er in London. Bereits zu Lebzeiten erlangte er großen Ruhm als Schriftsteller, war aber im prüden viktorianischen England zugleich als Skandalautor und Exzentiker verschrien. 1895 wurde er auf Grund seiner Liebesbeziehung zum jungen Lord Alfred Douglas wegen Unzucht angeklagt und zu zwei jahren Zwangsarbeit verurteilt. Gesellschaftlich und künstlerisch erledigt, floh er nach seiner Entlassung nach Frankreich, unternahm noch einige Reisen in die Schweiz und nach Italien und starb 1900 in einem Pariser Hotel.

Oscar Wilde schrieb Essays, einen einzigen Roman (Das Bildnis des Dorian Gray), Märchen, Erzählungen und mehrere Theaterstücke.