Autoren / Hrsg.

zurückvor
Michael Caine

Michael Caine

Sir Michael Caine (eigentlich: Maurice Joseph Micklewhite), geboren 1933 in London, ist ein britischer Schauspieler.
Ab 1953 spielt er erste kleine Rollen am Carfax Theatre. Nach kleineren Auftritten in Fernsehsendungen hatte er 1964 seine erste größere Filmrolle als Offizier in dem Film Zulu. Darauf folgten die Rolle als Harry Palmer in The Ipcress Files (1965) und die Titelrolle in Alfie (1966).
In den 70ern und 80ern erhielt er zahlreiche Rollen auch in amerikanischen Produktionen. Für seinen Rolle als Rockmanager Elliot und Ehemann von Mia Farrow in Woody Allens Hannah und ihre Schwestern (1986) erhielt er 1986 den Oscar als bester Nebendarsteller.
In den Neunzigerjahren wurde Michael Caine beispielsweise für die Rolle in Mark Hermans Komödie Little Voice (1998) mit dem Golden Globe ausgezeichnet. Ein weiterer Höhepunkt war seine Darstellung als Ebenezer Scrooge in dem Film A Muppet Christmas Carol (1992).
Im Jahr 2000 erhielt Caine eine weiteres Mal den Oscar als bester Nebendarsteller, diesmal für seine großartige schauspielerische Leistung als Arzt Wilbur Larch in Lasse Hallströms The Cider House Rules (1999). 2005 und 2009 spielte er den Butler Alfred in den neuen Batman-Filmen Batman Begins und The Dark Knight.

2000 wurde Michael Caine von der Queen als Sir Maurice Micklewhite, CBE zum Ritter geschlagen.

Weitere Infos finden Sie unter:

www.michaelcaine.com
www.imdb.com/name/nm0000323
de.wikipedia.org/wiki/Michael_Caine