Titel

*vor
Hotel Neustadt

Hahn, Annegret

Hotel Neustadt

408 Seiten, Abb. 800
Mit einer CD
2004
Hardcover, Fadenheftung
ISBN 978-3-89581-130-2
4,90 €
vergriffen
Stadt als Spielraum für Theater - dieses Buch zeigt dazu exemplarisch Möglichkeiten auf, die sich dem Theater bieten, Visionen für STADT zu entwickeln. Dokumentiert werden die Ereignisse und Erfahrungen rund um das Experiment »Hotel Neustadt«, das urbanen Leerstand als kreativen Freiraum definiert und somit der Herausforderung STADT frontal begegnet.

Das Projekt entstand im Sommer 2003 durch eine Initiative des Thalia Theaters Halle. »Hotel Neustadt« war ein von Jugendlichen geplantes, eingerichtetes und geleitetes Hotel in einem leerstehenden Hochhaus im Zentrum von Halle-Neustadt. Darüber hinaus fand dort ein internationales Festival statt, das Bezug nahm auf das Hotel, auf den Plattenbau, auf Halle-Neustadt, auf den Leerstand...

18 Künstler- und Theatergruppen aus aller Welt waren für das Festival engagiert. In Zusammenarbeit mit dem Thalia Theater Halle fanden u. a. Stadtführungen, Theaterstücke mit Bewohnern, eine Fotoausstellung über Jugendliche im öffentlichen Raum und eine Video-DJ-Show mit Material aus Halle-Neustadt statt.

Der vorliegende Band liefert neben zahlreichen Fotografien Kommentare, Interviews und Texte der beteiligten Künstler. »Hotel Neustadt« zählt im Rahmen des Stadtumbau-Ost zu den bislang wichtigsten Impulsen und hat sich auf der 9. Architektur Biennale in Venedig als Teil des deutschen Beitrags »Deutschlandschaft« präsentiert.

»Ich hatte als Intendantin die Möglichkeit, Regeln zu verändern. Das war eine große Chance, theaterfremde Räume zu erobern. Theater zu einem Zweck: um Kommunikation zu befördern, über andere Kommunikationsformen nachzudenken.« Annegret Hahn, Thalia Theater Halle