Titel

*vor
Der Marterpfahl

Gagern, Friedrich von

Der Marterpfahl

Romanzeitung

64 Seiten
2005
Broschur
ISBN 978-3-89581-140-1
8,80 €
vergriffen
Friedrich von Gagerns Geschichte über den "wilden Deutschen" Ludwig Wetzel, der im westlichen Virginien von Indianern gefangen und an den Marterpfahl gefesselt wird, faszinierte nicht nur die Jugend der dreißiger Jahre des vergangenen Jahrhunderts, sondern auch Heiner Müller: "Ich war zwar antifaschistisch erzogen, aber Deutscher sein, hieß auch Indianer sein". Wenn auch die marxistische Theorie nie in der Lage war, die Faszination des Faschismus zu erklären, so sah Müller im antizivilisatorischen Moment der Indianergeschichten eine Verknüpfung, die innerhalb der gescheiterten Arbeiterbewegung aus einst Gejagten Jäger machte. Wetzel, der dem Marterpfahl unter blutigen Qualen entkommt, wird schließlich zum gnadenlosen Verfolger seiner einstigen Peiniger.