Newsletter
TheaterFilmLiteratur seit 1983
Alexander Verlag

Autoren / Hrsg.

  • Titel
  • zur Person
Hahnenkämpfer

Hahnenkämpfer

Roman

Cockfighter. Aus dem Amerikanischen von Rainer Schmidt, bearbeitet von Jochen Stremmel; im Anhang: Charles Willefords »Cockfighter-Tagebuch« in deutscher Erstübersetzung von Jochen Stremmel, mit einem Vorwort von James Lee Burke

Überarbeitete Neuausgabe!Frank Mansfield hat sich geschworen, kein Wort mehr zu sprechen, bis er den Titel »Hahnenkämpfer des Jahres« errungen hat. Für ihn steht alles auf dem...

22,90 €
Wie wir heute sterben

Wie wir heute sterben

Der vierte Hoke-Moseley-Fall Thriller

The Way We Die Now. Aus dem Amerikanischen von Rainer Schmidt, bearbeitet und mit einem Nachwort von Jochen Stremmel

Der Abschluss der Hoke-Moseley-Reihe in bearbeiteter Neuausgabe!   Hoke Moseley leidet unter Übergewicht, den Unterhaltsforderungen seiner Exfrau, den Macken seiner Töchter...

14,90 €
Seitenhieb

Seitenhieb

Der dritte Hoke-Moseley-Fall Thriller

Sideswipe. Aus dem Amerikanischen von Rainer Schmidt, bearbeitet und mit einem Nachwort von Jochen Stremmel. Mit einem Vorwort von Elmore Leonard

»Ich bin ein krimineller Psychopath. Das soll bedeuten, dass ich den Unterschied zwischen Recht und Unrecht zwar kenne, aber dass es mir scheißegal ist«, sagt Troy Louden,...

14,90 €
Neue Hoffnung für die Toten

Neue Hoffnung für die Toten

Der zweite Hoke-Moseley-Fall Thriller

New Hope for the Dead. Aus dem Amerikanischen von Rainer Schmidt, bearbeitet und mit einem Nachwort von Jochen Stremmel

Hoke Moseley bekommt von seinem Chef den Auftrag, fünfzig bereits zu den Akten gelegte Morde neu aufzurollen: neue Hoffnung für die Toten und damit neue Probleme für den vom...

14,90 €
Miami Blues

Miami Blues

Der erste Hoke-Moseley-Fall. Thriller

Aus dem Amerikanischen von Rainer Schmidt. Mit einem Gespräch mit Charles Willeford von John Keasler und einem E-Mail-Wechsel zwischen Jon A. Jackson und Jochen Stremmel

Durchgesehene Neuausgabe des ersten der vier legendären Hoke-Moseley-Romane!Frederick J. Frenger jun.

14,90 €
Charles Willeford

Charles Willeford

 

»Schreib die Wahrheit, und man wird glauben, du hättest schwarzen Humor.« Charles Willeford

Charles Willeford, geboren 1919 in Arkansas, Waise mit acht Jahren und im Alter von vierzehn Eisenbahntramp, später 25 Jahre Berufssoldat in der US-Army, 1961 – 1964 Studium der Englischen Literatur. Willeford war u.a. Boxer, Radiosprecher, Maler, Englischlehrer sowie Autor. Als Journalist und Literaturkritiker schrieb er für den Miami Herald, als Autor veröffentlichte er zahlreiche Bücher. Willeford starb 1988 in Miami.

»Ich bin nicht Neo-Noir. Ich fühle mich näher bei der modernen Kriminalliteratur, noch näher bei Charles Willeford.« Quentin Tarantino

»Niemand schreibt einen besseren Kriminalroman als Charles Willeford!« Elmore Leonard


Weitere Infos unter:

Willeford-Porträt von Martin Compart - hier finden Sie u.a. auch viele interessante Links zu Willeford

www.pulpmaster.de - hier finden Sie weitere deutsche Ausgaben von Charles Willeford