Deutscher Verlagspreis 2019
Newsletter gb
TheaterFilmLiteratur seit 1983
Alexander Verlag

Autoren / Hrsg.

  • Titel
  • zur Person
  • Homepage
NRW KULTURsekretariat

NRW KULTURsekretariat (Hrsg.)

Das NRW KULTURsekretariat (NRWKS) ist eine öffentlich-rechtliche Kulturförderinitiative der theater- und orchestertragenden Städte und eines Landschaftsverbands in Nordrhein-Westfalen.

Gemeinsam mit den 21 Städten und weiteren kommunalen, überregionalen und internationalen Kulturpartnern initiiert, fördert und organisiert das NRWKS mit Sitz in Wuppertal ganz überwiegend aus Landesmitteln finanzierte Programme, Projekte und Veranstaltungen in den Bereichen Theater, Musik, Bildende Kunst, Literatur und Tanz – oft spartenübergreifend und experimentell.

Schwerpunkte liegen auf der internationalen und digitalen Kultur sowie den Themen Diversität und Interkultur. Kooperativ, dialogisch und partizipativ verbindet das NRWKS Akteur*innen und Multiplikator*innen aus allen Kulturfeldern, setzt Impulse in kulturpolitischen Diskursen und beteiligt sich darüber hinaus an der Initiative »DIE VIELEN« für die zunehmend bedrohte Freiheit der Kunst.

Im Rahmen seiner internationalen Aktivitäten koordiniert das NRWKS in enger Abstimmung mit dem Kulturministerium NRW das »Internationale Besucherprogramm«. Dieses Vernetzungsprogramm ermöglicht Journalist*innen, Kurator*innen, Künstler*innen, Kulturvermittler*innen und -politiker*innen aus aller Welt geführte Reisen in das Kulturland NRW – mit dem Ziel, tragfähige Netzwerke aufzubauen, förderfähige Kooperationen zu entwickeln und die Vielfalt der Kultur in NRW international noch bekannter zu machen.

Ebenfalls in Kooperation mit dem Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW steuert das NRWKS seit Ende 2018 die Profilförderung »Neue Wege« für kommunale Theater und Orchester in NRW.


Darüber hinaus stellt das Kulturministerium NRW dem NRWKS jährlich Sondermittel für den »Fonds Neues Musiktheater« zur Verfügung.

Das NRWKS besteht aus einem Team fester und freier Mitarbeiter*-innen, das die Programmarbeit in enger Kooperation mit den einzelnen Kulturpartner*innen organisiert und koordiniert, begleitet von Auswahlgremien, Beiräten und Jurys.

Gelenkt wird die Arbeit durch die Gremien Arbeitsausschuss und Vollversammlung. Darüber hinaus gibt es einen regelmäßigen Programmausschuss auf der Arbeitsebene der Mitgliedsstädte. Zahlreiche Programme und Projekte werden in Beiräten, Jurys und Kuratorien beraten und entschieden.

Finanziert wird die Institution NRWKS von seinen Partnerstädten, während die Projektmittel vom Land NRW zur Verfügung gestellt werden, aber programmbezogen auch von Stiftungen und anderen Förderern auf Landes- und Bundesebene. Gefördert wird im Rahmen eines jährlich von der Vollversammlung der Mitgliedsstädte verabschiedeten Programms.

 

Vorsitzende: Dr. Christiane Zangs, Neuss; stellvertretender Vorsitzender: Jörg Stüdemann, Dortmund. Direktor seit 2004 ist Dr. Christian Esch.