Newsletter
TheaterFilmLiteratur seit 1983
Alexander Verlag

Programm








  • Titel
  • Autor
  • Stimmen
Umweg zur Hölle

Umweg zur Hölle

Ein Artie-Wu-und-Quincy-Durant-Fall

Chinaman's Chance. Aus dem Amerikanischen von Edith Massmann, bearbeitet von Jochen Stremmel. Mit einem Essay von Jörg Fauser

2011
424 Seiten. Fadenheftung. Broschur. 5. Auflage
ISBN 978-3-89581-172-2
Buch 14,90 € / E-Book 9,99 €

Neuausgabe der 1984 von Jörg Fauser und Martin Compart herausgegebenen deutschen Erstausgabe.

Artie Wu und Quincy Durant, zwei ehemalige Waisenkinder, die ihre Lektion gelernt haben, leben am Strand von Malibu, Kalifornien. Als Artie Wu beim Joggen über einen toten Pelikan stolpert, haben die beiden kurz darauf den Millionär Randall Piers und seine nymphomane Frau im Haus. Die Ermittler verstricken sich bald in einem Netz aus offenen Rechnungen und alten Versprechen, geknüpft von den schmutzigen Fingern der Mafia und CIA ...

»Die Dichte der Handlung ist so kunstvoll geknüpft, das Tempo so atemberaubend, die Auswahl der Figuren so raffiniert, daß man keinen Augenblick zögert, diesen Roman neben die besten der amerikanischen Literatur der 70er Jahre zu stellen.«
Jörg Fauser

 

 

 

 

 

 

 

 



»Ross Thomas ist leider schon tot. Dabei gehört der amerikanische Autor zu den Unsterblichen. Auf den literarischen Olymp. Zumindest auf den der Thrillerautoren. Jetzt ist eines seiner tollsten Bücher wieder verlegt worden. Sein deutscher Titel ist Programm: Umweg zur Hölle Tobias Gohlis, ARTE

»Umweg zu Hölle ist ein großer Roman des 20. Jahrhunderts.» Thomas Wörtche, Titel-Magazin

»Der Tod eines Kongressabgeordneten bringt Steine ins rollen, die nicht mehr aufzuhalten sind. Was es braucht, sind Virtuosen des Weichenstellens wie Wu und Durant, die Intriganten der Macht sind und durch den geschickten Einsatz von kleinen Sprengladungen (oder Schmiergeldern oder Hoffnungen) an den richtigen Stellen die tödlichen Kräfte auf die richtigen Opfer ablenken können.« Ekkehard Knörer, crime-corner.de

»Mein favorisierter Noirklassiker mit politischem Touch ist Ross Thomas' Artie-Wu-Trilogie.« Manfred Sarrazin, Krimibuchhandlung Alibi, Köln