Newsletter gb
TheaterFilmLiteratur seit 1983
Alexander Verlag

Programm








  • Titel
  • Autor
  • Stimmen
Enttarnung eines Helden

Enttarnung eines Helden

Das völlig unbekannte Leben des Walter Bruno Iltz

2014
192 Seiten. 214 Abb.. Fadenheftung. Broschur
ISBN 978-3-89581-340-5
vergriffen
19,– €

Walter Bruno Iltz (1886–1965), war u. a. von 1927 bis 1937 Generalintendant der Städtischen Bühnen Düsseldorf und ab 1938 von den Nationalsozialisten eingesetzter Theaterdirektor am Deutschen Volkstheater in Wien. Von Goebbels persönlich gefördert, galt er lange Zeit als Handlanger des Nazi-Regimes. Paulus Manker widerlegt dieses Urteil, indem er brisantes historisches Material aus dem persönlichen Besitz von Walter Iltz veröffentlicht. Es gelingt ihm, die Artikel, Polemiken, Denunziationen, Briefe, Eingaben, Zeugenaussagen, Tagebucheintragungen der Täter und Opfer für sich selbst sprechen zu lassen. Die Dokumente ermöglichen einen minutiösen Einblick in den Theateralltag der zwanziger Jahre und im Dritten Reich. Mankers Buch über den verkannten Theaterdirektor ist ein wichtiger Beitrag zur Geschichte des Theaters im Nationalsozialismus.

»Iltz hat immer genug persönliche Überzeugung und Courage gehabt, um das, was er als künstlerisch wichtig erachtet hat, auch durchzusetzen.« Kurt Weill

»Man liest das Buch als Allegorie darauf, welche Anpassungsleistungen alle Arten von Regimen, und verschärft die diktatorischen, gewöhnlichen Menschen und (vielleicht) ungewöhnlichen Künstlern abverlangen.« Boris Kehrmann, Spielplan