Newsletter gb
TheaterFilmLiteratur seit 1983
Alexander Verlag

In Vorbereitung






  • Titel
  • Hrsg.
  • Stimmen
GEGENWART CHOREOGRAFIEREN
tanzhaus nrw (Hrsg.)

GEGENWART CHOREOGRAFIEREN

2022
256 Seiten. 100 Abb.. 17,5 x 24,5 cm. Softcover. Schutzumschlag
ISBN 978-3-89581-578-2
25,– €

Wie kann Tanz Wege aufzeigen, mit gesellschaftlichen Fragen und Problemen unserer Zeit umzugehen? Wie kann Tanz helfen, Anworten zu finden?

Unter der Intendanz von Bettina Masuch (2014–2022) hat sich das tanzhaus nrw in Düsseldorf zu einem Ort entwickelt, an dem Tanz als gegenwarts- und gesellschaftspolitisch relevante Kunstform begriffen wird. Das Buch versammelt Gespräche, Essays und Bilder, die künstlerische Positionen, inhaltliche Fragestellungen, strukturelle Auseinandersetzungen und kuratorische Entscheidungen dieser Zeit zueinander ins Verhältnis setzen. Nicht zuletzt dokumentiert das tanzhaus nrw damit seinen Beitrag zu aktuellen Fachdiskursen wie Care und (Für-)Sorge, Gemeinschaft, Körper 2.0 oder Disability Culture. Die Publikation ist als Arbeitsbuch zu verstehen, das Leser*innen zur Erweiterung der eigenen Arbeitspraxis dienen soll.

Mit Beiträgen von Alexandra Waierstall, Alfredo Zinola, Choy Ka Fai, Claire Cunningham,
Doris Uhlich, Jan Martens, Jay Pather, Jules Sturm, Ligia Lewis, nutrospektif, Reut
Shemesh, Sebastian Matthias, Sigrid Gareis, Yasmeen Godder u. a.

Die Publikation wird ermöglicht durch das Bündnis internationaler Produktionshäuser, gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien sowie die Kunststiftung NRW
im Rahmen des Sonderfonds 2021 – Künste bewegen.

 »Das Lesen lohnt sich.« Melanie Suchy, tanz

 »Das Lesen lohnt sich.« Melanie Suchy, tanz