Newsletter
TheaterFilmLiteratur seit 1983
Alexander Verlag

Autoren / Hrsg.

  • Titel
  • zur Person
HITCHCOCK

HITCHCOCK

Aus dem Französischen von Robert Fischer

Deutsche Erstausgabe! 1957 arbeiten Claude Chabrol und Éric Rohmer als Kritiker bei der Filmzeitschrift Cahiers du Cinéma und gehören wie ihre Kollegen Truffaut, Godard und...

29,90 €
Notizen zum Kinematographen

Notizen zum Kinematographen

Notes sur le cinématographe. Deutsch von Andrea Spingler und Robert Fischer

Herausgegeben von Robert Fischer. Mit einem Vorwort von Jean-Marie Gustave Le Clézio und einem Nachwort von Dominik Graf

»Bressons persönliche Notizen liefern einen Schlüssel nicht nur zu seinem eigenen Werk, sondern auch zur Theorie des filmischen Mediums an sich: Ein schmales Bändchen, kaum Buch...

14,90 €
Was ist Film?

Was ist Film?

Qu'est-ce que le cinéma?

Mit einem Vorwort von Tom Tykwer und einer Einleitung von François Truffaut.

Erstmalig liegt auf Deutsch nun die vollständige und neu übersetzte Fassung des französischen Klassikers »Qu'est-ce que le cinéma?« (édition definitive) vor, die Sammlung von...

38,– €
Kino der Nacht

Kino der Nacht

Gespräche mit Jean-Pierre Melville

Le cinéma selon Melville. Aus dem Französischen von Robert Fischer. Mit einem Vorwort von Jean-Pierre Melville, einem Nachwort von Philippe Labro und einer Erinnerung an Melville von Volker Schlöndorff

Fern aller Klischees entsteht nach und nach das Porträt eines Mannes, der das gleiche Schicksal teilte wie die meisten seiner Helden: das der Einsamkeit, nicht nur als Künstler,...

28,– €
Robert Fischer

Robert Fischer (Hrsg.)

Robert Fischer, geboren 1954, arbeitet seit 1974 als Filmpublizist und seit 1999 auch als Filmemacher. Er schreibt u.a. für die Filmzeitschriften epd Film und Steadycam. Außerdem ist er Autor, Herausgeber und Übersetzer von Büchern u.a. über David Lynch, Orson Welles, Alfred Hitchcock, Bernhard Wicki, Jean-Pierre Melville, Quentin Tarantino und den Neuen deutschen Film. Er ist der Herausgeber und Übersetzer der Briefe und Schriften François Truffauts, für die er die französische Kulturauszeichnung Chevalier des Arts et Lettres erhielt.