Newsletter
TheaterFilmLiteratur seit 1983
Alexander Verlag

Programm







  • Titel
  • Autor
  • Stimmen
Die Backup-Männer

Die Backup-Männer

Ein McCorkle-und-Padillo-Fall

The Backup Men. Aus dem Amerikanischen von Wilm. W. Elwenspoek, Heinz F. Kliem und Jochen Stremmel

2012
248 Seiten. Fadenheftung. Klappenbroschur
ISBN 978-3-89581-278-1
Buch 14,90 € / E-Book 9,99 €

Vollständige deutsche Erstausgabe!

Nachdem Padillo, McCorkles Geschäftspartner der gemeinsamen Bar, von seiner Geheimdienst-Vergangenheit eingeholt wird und kurz darauf ein ehemaliger Kollege Padillos in McCorkles Wohnung tot aufgefunden wird, bleibt dem Duo keine Wahl: Es gilt, den zukünftigen König des ölreichen arabischen Staates Llaquah zu beschützen. Auf dem Weg zum entscheidenden Treffen mit den Öl-Gesellschaften entwickelt sich dabei ein erbitterter Kampf um Leben und Tod.

 

»Du hast fünf Kilo Übergewicht, und das meiste sitzt am Bauch. Du hättest dir vor drei Jahren eine Brille zulegen sollen, aber du hast Angst, sie könnte dein Adlerprofil verderben. Du hältst die fünf Blocks, die du jeden Abend nach Hause gehst, falls dir das Wetter zusagt, für hartes Training. Du bist jetzt fast bei drei Packungen täglich, hast einen Husten, der sich ganz nach einem Emphysem anhört, und wenn du vom Schnaps noch keine Säuferleber hast, dann nicht, weil du es nicht darauf angelegt hast. Du bist in einer jämmerlichen Verfassung«, sagte Padillo.
»Du hast mein Zahnfleisch vergessen«, antwortete McCorkle, »das macht mir auch Sorgen.«

»Die Sprache lässiger als bei Chandler, die Helden ohne Marlowes romantische Ritterlichkeitsreste, mit jenem Maß an Ironie, das sich für den denkenden Menschen beim Blick auf die politische Welt ganz von selber einstellt.« Peter Körte, F.A.S.

»Thomas ist ein Autor, der sein Handwerk versteht – eine Sprache, die schön zu lesen ist, mit einem hohen Maß an Ironie. Sein Krimi ermöglicht einen tiefen Einblick in die US-amerikanische Politik und auch in die Welt der Geheimdienste.« NDR Krimiforum

»Intelligent, stilsicher, aktionsreich und unterhaltsam, garniert mit grandiosen Dialogen im Screwball-Muster, ein thrillernder Abenteuerroman ohne jeden Makel.« Ulrich Noller, WDR 5 – Die telefonische Mord(s)beratung

»Dass sich auch diese Geschichte in diesem Jahrtausend noch erfrischend liest, unterstreicht Ross Thomas' Klasse.« Christoph Dallach, SPIEGEL ONLINE