Newsletter gb
TheaterFilmLiteratur seit 1983
Alexander Verlag

Autoren / Hrsg.

  • Titel
  • zur Person
Roland Barthes

Roland Barthes

»Im Herzen meines Werks, das Theater.« Roland Barthes (in seinem autobiographischen Text Über mich selbst)

Roland Barthes, 1915 in Cherbourg geboren, gilt als einer der bedeutensten Theoretiker der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Er ist als einer der Initiatoren und Vorkämpfer der semiologischen Revolution bekannt geworden - und für ein Werk, in dem sich biographisches Material und wissenschaftlicher Ansatz miteinander verflechten.

Bereits mit fünfzehn Jahren entwickelte sich Barthes zu einem begeisterten Theaterbesucher. In den 1950er Jahren schrieb er regelmässig Theaterkritiken und gründete sogar eine Theaterzeitschrift (Théâtre populaire). Barthes Begeisterung für das Theater, die durch eine Begegnung mit Bertolt Brechts Berliner Ensemble ausgelöst wurde, versiegte jedoch im Laufe der 1960er Jahre, in denen sich sein Schreiben immer mehr der Semiologie zuwandte. Obwohl Barthes seitdem kaum mehr Texte zum Theater geschrieben hat, bleibt das Theater doch Motor seines Schreibens und Denkens.