Deutscher Verlagspreis 2019
Newsletter gb
TheaterFilmLiteratur seit 1983
Alexander Verlag

Programm








  • Titel
  • Autor
  • Stimmen
  • Mehr
Heiner Müller Gedichte 1949-89

Heiner Müller Gedichte 1949-89

Kreisbändchen

1992
120 Seiten. 11,5 x 17,0 cm. Broschur. Fadenheftung. 7. Auflage
ISBN 978-3-89581-026-8
12,– €

Das Gedicht war stets die deutlich dominierende Form der schriftstellerischen Arbeit von Heiner Müller. Er selbst entschied 1992 über Zusammenstellung und Redaktion dieser ersten Buchausgabe seiner Gedichte.

»Dieser zynisch Verzweifelte ist in vielen dieser Verse ein Dichter von verführerischer Sprachgewalt, von böser Hellsicht, das rare Exemplar eines schwarzen Romantikers.« Roland H. Wiegenstein, Frankfurter Rundschau

»Müller ist in vielen dieser Verse ein Dichter von verführerischer Sprachgewalt, von böser Hellsicht.« Roland Wiegenstein

»Heiner Müllers Gedichte beleuchten den Weg vom Epiker und Didaktiker im Gefolge Brechts zum Anarchisten und Dekompositeur.« Harald Hartung

»Neben seiner umfänglichen Dramenproduktion hat Müller immer auch Gedichte geschrieben. … Die Texte belegen die Unbequemheit und parteiische Dissidenz von Anfang an, seine immer stark von Anregungen lebende Produktion auch in der Lyrik und die Bedeutung antiker und klassischer Mythen bei der Spiegelung gesellschaftlicher Realität….« Manfred Bosch, ekz-Informationsdienst

  Radio Bremen