Newsletter gb
TheaterFilmLiteratur seit 1983
Alexander Verlag

Autoren / Hrsg.

  • Titel
  • zur Person
Die Tricks eines Schauspielers

Die Tricks eines Schauspielers

An Actor's Tricks. Aus dem Englischen von Hans Therre

Mit einem Vorwort von Peter Brook

»Das Interessanteste, das es im Theater zu sehen gibt: Menschen und was in ihnen vorgeht.« Yoshi Oida   Wie soll sich ein Schauspieler auf eine Aufführung vorbereiten? Kann er...

19,90 €
Der unsichtbare Schauspieler

Der unsichtbare Schauspieler

The Invisible Actor. Aus dem Englischen von Petra Schreyer

Mit einem Vorwort von Peter Brook

»Viele von uns wurden Schauspieler, weil wir erfolgreich sein wollten oder den Applaus des Publikums brauchten. Doch wenn du Applaus erhalten willst, mußt du die Idee aufgeben,...

19,90 €
Zwischen den Welten

Zwischen den Welten

Hyoryu-Hyoru. Aus dem Japanischen von Buki Kim

Mit einem Vorwort von Peter Brook

Die autobiographischen Erinnerungen von Yoshi Oida über das Verhältnis von japanischer und europäischer Kunst und Lebensart und über seine jahrzehntelange Zusammenarbeit mit...

19,90 €
Yoshi Oida

Yoshi Oida

Yoshi Oida, geboren 1933 in Kobe, kam nach einer Schauspielausbildung in den Techniken des Noh und Kabuki-Theaters in Japan 1968 nach Paris, um dort mit Peter Brook zu arbeiten. Ab 1979 inszenierte er neben seiner Arbeit mit Brook eigene Stücke, oft gemeinsam mit Tänzern und Musikern, nach japanischen und afrikanischen Geschichten, nach dem tibetanischen Totenbuch oder, wie in seiner philosophisch-ironischen Performance Interrogations, nach buddhistischen Koans. Neben seinen Theaterinszenierungen führte Oida bei mehreren Opern Regie, so beispielsweise Mozarts Don Giovanni (2009).
1992 wurde er in Frankreich zum Chevalier de l’Ordre des Arts et des Lettres und 2007 zum Officier de l'Ordre des Arts et des Lettres ernannt.

www.yoshioida.com

»Ich kenne niemanden, der über eine ähnlich breite und ähnlich tiefe schauspielerische Erfahrung verfügt: sie umfaßt nicht nur Ost und West, sondern ist auch traditionell und experimentell, Texttheater und Improvisation, Film und Bühne, physisch und stimmlich, als Schauspieler und Lehrer und Regisseur. Es ist dieses außergewöhnliche Spektrum an Fähigkeiten und Erfahrung, was ihn einzigartig macht. Und auf einzigartige Weise dazu geeignet, über die Schauspielkunst zu sprechen.« Lorna Marshall