Deutscher Verlagspreis 2019
Newsletter gb
TheaterFilmLiteratur seit 1983
Alexander Verlag

Autoren / Hrsg.

  • Titel
  • zur Person
Einstürzende Altbauten

Einstürzende Altbauten

Sechs Theaterstücke aus Portugal

Herausgegeben und mit einem Vorwort von Henry Thorau. Mitarbeit Marina Spinu

»Ruinen verbreiten Hoffnung. Sie inspirieren zu ganz neuen Rekonstruktionen.« Luísa Costa Gomes  Die Nelkenrevolution und ihre Folgen, der Kolonialismus und seine Folgen,...

ca. 25,– €
Teatro Negro

Teatro Negro

Sechs afrobrasilianische Stücke

Herausgegeben, übersetzt und kommentiert von Henry Thorau. Mitarbeit Marina Spinu

Teatro Negro ist die erste Anthologie afrobrasilianischer Theaterstücke im deutschsprachigen Raum: sie präsentiert sechs Dramen, die als Marksteine in der Geschichte des...

25,– €
Unsichtbares Theater

Unsichtbares Theater

Unsichtbares Theaterfindet im öffentlichen Raum statt vor Zuschauern, die nicht wissen, daß sie Zuschauer sind. Der Name des Brasilianers Augusto Boal (1931–2009), Begründer...

24,– €
Henry Thorau

© Frieder Schnock

Henry Thorau (Autor, Hrsg.)

geb. 1952, Dr. phil., Dipl.-Psych., Professor em. für Brasilianische und Portugiesische Kulturwissenschaft an der Universität Trier. 1981–83 Chefdramaturg an der Freien Volksbühne Berlin. Er ist Autor u.a. von Augusto Boals Theater der Unterdrückten in Theorie und Praxis (1982), Herausgeber und Übersetzer von Augusto Boals Schriften und Theaterstücken, darunter Theater der Unterdrückten (1979) und Übungen und Spiele für Schauspieler und Nicht-Schauspieler (1989) (gemeinsam mit Marina Spinu). Weitere Herausgeberschaften und Übersetzungen u.a.: Fernando Gabeira: Die Guerilleros sind müde (1982) (gemeinsam mit Marina Spinu), Theaterstücke aus Brasilien (1996), Portugiesische Literatur (1997), Theater als Ort der Geschichte. Festschrift für Henning Rischbieter (1998) (gemeinsam mit Theo Girshausen), Goooooool! Brasilianer zu sein ist das Größte (2006), Heimat in der Fremde (2007), Lisboa Africana (2009) (gemeinsam mit Orlando Grossegesse), Corpo a Corpo. Körper, Geschlecht, Sexualität in der Lusophonie (2011) (gemeinsam mit Tobias Brandenberger), Die Nelkenrevolution und ihre Folgen (2015) (gemeinsam mit Janett Reinstädler), Theaterstücke aus Brasilien (2019). Zuletzt erschienen von Henry Thorau im Alexander Verlag Berlin Unsichtbares Theater (2013, 2. Auflage 2018), Teatro Negro. Sechs afrobrasilianische Stücke (Hg.), 2020 und Einstürzende Neubauten. Sechs Portugiesische Stücke (2021).