Newsletter gb
TheaterFilmLiteratur seit 1983
Alexander Verlag

Neuerscheinungen





  • Titel
  • Stimmen
Das Glück, zu sprechen, ohne zu wissen, mit wem

Das Glück, zu sprechen, ohne zu wissen, mit wem

Autor:innenTheaterTexte

Herausgegeben von den Autor:innentheatertagen am Deutschen Theater Berlin

2022
232 Seiten. 12,0 x 19,0 cm. Broschur. Zahlr. Abb.
ISBN 978-3-89581-593-5
12,– €

Theaterautor:innen der Gegenwart erzählen von ihrem Schreiben für die Bühne.

Die Autor:innentheatertage sind das Spitzentreffen der Neuen Dramatik. Im Jahr 2022 finden sie in ihrer 25. Ausgabe statt.

Autor:innen und Theater sind seit jeher unzertrennlich, sie sind nicht immer ein Herz und eine Seele, aber voneinander lassen können sie nicht. Zur 25. Festivalausgabe der Autor:innentheatertage am Deutschen Theater Berlin ist ein Wimmelbuch aus Stimmen entstanden. Es versammelt Festivalreden und 25 neue Texte. Als biografische Notiz, Manifest, Glückwunsch, Gedicht, Szene oder Geschichte erzählen die Texte vom Schreiben. Und vom Theater. Dem Zauberort, trotz allem.

Mit Texten von:
Michael Althen, Lukas Bärfuss, Sivan Ben Yishai, Andri Beyeler, Dorian Brunz, Nuran David Calis, Lisa Danulat, Michel Decar, Robin Detje, John von Düffel, Reto Finger, Anne Habermehl, Patty Kim Hamilton, Anja Hilling, Caren Jeß, Steffen Kopetzky, Svealena Kutschke, Amanda Lasker-Berlin, Philipp Löhle, Dea Loher, Milena Michalek, Fiston Mwanza Mujila, Laura Naumann, Jakob Nolte, Albert Ostermaier, Thomas Perle, Rosa von Praunheim, Moritz Rinke, Kevin Rittberger, Ferdinand Schmalz, Nele Stuhler, Miroslava Svolikova, Ulrike Syha, Maria Ursprung.

 

Von Ulrich Khuon am Staatstheater Hannover gegründet, kamen die Autor:innentheatertage über das Thalia Theater Hamburg im Jahr 2010 ans Deutsche Theater Berlin. Seit der Gründung im Jahr 1995 wurden im Rahmen des Festivals einhundertelf neue Theaterstückeuraufgeführt oder szenisch präsentiert. Eine Vielzahl von heute bekannten Autor:innen waren mit ihren dramatischen Erstlingen beim Festival dabei.