Newsletter
TheaterFilmLiteratur seit 1983
Alexander Verlag

Programm







  • Titel
  • Hrsg.
  • Stimmen
Regietheorien
Roselt, Jens (Hrsg.)

Regietheorien

Regie im Theater. Geschichte – Theorie – Praxis

Herausgegeben, mit einer Einleitung und kommentiert von Jens Roselt

2014
504 Seiten. 12,5 x 19,5 cm. Broschur. Fadenheftung
ISBN 978-3-89581-344-3
Buch 29,90 € / E-Book 23,99 €

Ein Hand- und Lesebuch mit kommentierten Originaltexten bedeutender Regisseure.

Der Band versammelt Grundlagentexte, die nachvollziehbar machen, wie sich Regie in den vergangenen gut 250 Jahren von einer handwerklichen Tätigkeit zu einer künstlerischen Praxis entwickelt hat. Die ausgewählten Texte stammen von namhaften Theatermachern, die selbst als Regisseure gearbeitet haben und ihr Praxiswissen reflektieren. Sie forschen nach den Regeln und Gesetzmäßigkeiten ihrer eigenen Praxis.

Mit Texten von Adolphe Appia, Edward Gordon Craig, Konstantin Stanislawski, Wsewolod E. Meyerhold, Leopold Jessner, Max Reinhardt, Gustaf Gründgens, Bertolt Brecht, Richard Schechner, Anne Bogart, Katie Mitchell u. a. Theaterwissenschaftler, Dramatiker und Übersetzer.

»Fundiert und prägnant. (…) Roselts Regietheorien richtet sich sowohl an theateraffine Interessierte, als auch an Lehrende und Studierende im theaterwissenschaftlichen Hochschulbereich sowie an Schauspiel- und Regieschulen. Die unterschiedlichen Originaltexte mitsamt den Anmerkungen des Herausgebers machen das Werk zu einer gelungenen Grundlage für weiterführende Reflexionen über den Berufszweig Regie.« Konstanze Fladischer, rezens.tfm