Newsletter gb
TheaterFilmLiteratur seit 1983
Alexander Verlag

Autoren / Hrsg.

  • Titel
  • zur Person
Dramaturgie des Daseins
Witt, Raban (Hrsg.)
Hegemann, Carl

Dramaturgie des Daseins

Everyday live

Leben im Selbstwiderspruch Dieser Band versammelt Beiträge, die der Philosoph und Dramaturg Carl Hegemann in den letzten fünfzehn Jahren über die Welt und das Theater...

33,– €
Waste Your Time

Waste Your Time

A plea

»The economization of our entire lifespan and the apparent compulsion to constant self-optimization are dead ends into which the dynamics of the market economy have led us....

12,– €
Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz 1992-2017
Hegemann, Carl (Hrsg.)
Aurin, Thomas (Hrsg.)
Witt, Raban (Hrsg.)
Castorf, Frank

Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz 1992-2017

Ein Fotoalbum

von Thomas Aurin, David Baltzer, Wolfgang Gregor, Sebastian Hoppe, William Minke u. a.

...

25,– €
Sonderpreis 15,– €
Identität und Selbst-Zerstörung

Identität und Selbst-Zerstörung

Grundlagen einer historischen Kritik moderner Lebensbedingungen bei Johann G. Fichte und Karl Marx (1978) + Das Drama der Subjektkonstitution (2012)

Zwei Texte von 1978 und 2012. Mit einem Nachwort von Christoph Menke und einem Text von René Pollesch

»Das Theater ist nicht tot, es stinkt nur ein bisschen.« Carl HegemannUnter dem Titel Identität und Selbstzerstörung beschäftigt sich Carl Hegemann mit dem krisenhaften modernen...

28,– €
Wie man ein Arschloch wird

Wie man ein Arschloch wird

Kapitalismus und Kolonisierung

Anläßlich der wahrscheinlich letzten Premiere Frank Castorfs an der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz erscheint dieser "Crashkurs in faustischem Denken, das nach 200 Jahren...

15,– €
Wir wollen Plankton sein

Wir wollen Plankton sein

Zwei Theaterstücke

»Es gibt keinen schlimmeren Ort als die Realität.«   Zwei Theaterstücke über das Theater: Da ist die »Theaterfamilie«, die Diva Bernadette, ihr junger Sohn und ihr ebenso...

14,90 €
Tagebuch einer Hospitantin

Tagebuch einer Hospitantin

Berlin, Volksbühne 1992/93

Mit einem Nachwort von Carl Hegemann

Annika Krump kommt 1991 als 21-Jährige aus ihrer Heimatstadt Trier nach Berlin. Nicht nur die Stadt steckt im Aufbruch.

15,– €
Verschwende deine Zeit

Verschwende deine Zeit

Mit einem Vorwort von Carl Hegemann

Die globalisierte Warengesellschaft fordert immer perfekter und schneller funktionierende Produzenten und Konsumenten. Ausgehend von Batailles Ökonomie der Verschwendung...

12,– €
Once Upon a Time in the West

Once Upon a Time in the West

Groß und klein

Der Band erschien als Begleitpublikation zur Inszenierung des Stücks "Groß und klein" von Botho Strauß durch Frank Castorf, die am 5. 3.

8,80 €
vergriffen
Theater ALS Krankheit

Theater ALS Krankheit

Kunst und Gemüse

Der Band erschien als begleitende Publikation zu Hosea Dzingirais Inszenierung von "Kunst & Gemüse, A. Hipler", eine Christoph Schlingensief-Produktion.

8,– €
vergriffen
Das Schwindelerregende

Das Schwindelerregende

Kapitalismus und Regression

Am 29. Januar 2004, anläßlich der Premiere von Frank Castorfs Inszenierung "Kokain" erschien unter dem Titel KAPITALISMUS UND REGRESSION der vorliegende Band.

12,90 €
Forever Young

Forever Young

Nach Tennessee Williams Süßer Vogel Jugend/ Sweet Bird of Youth

Aus dem Amerikanischen von Nina Adler. Mit einem Vorwort von Frank Castorf und einem Nachruf von Diedrich Diederichsen

Forever Young ist Frank Castorfs Bearbeitung und Inszenierung des Theaterstücks Süßer Vogel Jugend (Sweed Bird of Youth) von Tennessee Williams, uraufgeführt in New York 1959....

9,90 €
Ausbruch der Kunst

Ausbruch der Kunst

Politik und Verbrechen II

Der erste Band der Reihe POLITIK UND VERBRECHEN hieß "Einbruch der Realität" und dokumentierte u. a.

12,90 €
Endstation. Sehnsucht

Endstation. Sehnsucht

Kapitalismus und Depression I

Der vorliegende Band ist der erste Reader, der die Ergebnisse der seit Januar 2000 monatlich in der Volksbühne Berlin stattfindenden Veranstaltungreihe KAPITALISMUS UND...

12,90 €
Einbruch der Realität

Einbruch der Realität

Politik und Verbrechen I

Es handelt sich bereits um den vierten Band einer von Carl Hegemann herausgegebenen Buch-Reihe, die in lockerer Verbindung mit den Theaterinszenierungen Frank Castorfs unsere...

12,90 €
Erniedrigung geniessen

Erniedrigung geniessen

Kapitalismus und Depression III

Dies ist der dritte Dokumentationsband der seit Januar 2000 in der Volksbühne Berlin stattfindenen Veranstaltungreihe KAPITALISMUS UND DEPRESSION. Zugleich ist es auch das...

12,90 €
Glück ohne Ende

Glück ohne Ende

Kapitalismus und Depression II

Der vorliegende Band dokumentiert Ergebnisse der seit Januar 2000 monatlich in der Volksbühne Berlin stattfindenen Veranstaltungreihe KAPITALISMUS UND DEPRESSION und ist zugleich...

12,90 €
Carl Hegemann

© Thomas Aurin

Carl Hegemann (Autor, Hrsg.)

Carl Hegemann, geb. 1949 in Paderborn, studierte 1969–1978 Philosophie, Soziologie und Literaturwissenschaften in Frankfurt am Main. Nach der Promotion unterrichtete er dort zehn Jahre Philosophie und Soziologie. 2004/2005 war er Gastprofessor an der HdK Karlsruhe und 2006–2014 Professor für Dramaturgie an der HMT »Felix Mendelssohn Bartholdy« in Leipzig. Seit 1979 arbeitet Hegemann an zahlreichen Theatern und Opernhäusern, darunter das Tübinger Zimmertheater, das Burgtheater Wien, die Bayreuther Festspiele, die Schauspielhäuser in Freiburg, Bochum, Köln, Zürich und Hamburg, die Staatsopern in Berlin und Hamburg sowie das Opernhaus in Manaus, Brasilien. Nach dem Tod von Heiner Müller war er 1996–1998 Ko-Intendant am Berliner Ensemble. An der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz in Berlin unter der Leitung von Frank Castorf war er 1992–2017 insgesamt 15 Jahre engagiert, zuletzt 2015–2017 als Chefdramaturg. Dort entstanden auch prägende Arbeitszusammenhänge mit Christoph Schlingensief, René Pollesch, Herbert Fritsch und Bert Neumann. Hegemann unterrichtet u. a. an den Kunstuniversitäten in Wien und Berlin. Zuletzt arbeitete er mit Frank Castorf, Jette Steckel und Christoph Marthaler. 2018 gründete er die dramaturgische Beratungsagentur »Everyday live«.