Newsletter gb
TheaterFilmLiteratur seit 1983
Alexander Verlag

Programm








  • Titel
  • Hrsg.
  • Autor
Disconnected

Disconnected

Theater Tanz Politik

Saarbrücker Poetikdozentur für Dramatik

ersch. September 2018
160 Seiten. Fadenheftung. Broschur
ISBN 978-3-89581-460-0
noch nicht erschienen
16,90 €

Falk Richter entwirft in Disconnected sein Modell des Theaters, das Tanz, Text und Musik zu einem Gesamtkunstwerk verbindet, das immer kollektiv, im Dialog mit anderen Kunstformen und Künstlern entsteht.


Erstmals erläutert Richter differenziert sein Selbstverständnis als Chronist und Seismograph der Gegenwart, beschreibt sein Verständnis vom Theater als Ort der Analyse von Sprache und Ideologie, als Schutzraum und Ort der Vielstimmigkeit und erläutert Einflüsse etwa von David Lynch, Pina Bausch und Rainer Werner Fassbinder.

Das Buch dokumentiert seine Vorträge im Rahmen der 5. Saarbrücker Poetikdozentur für Dramatik, die durch vielfältige Auszüge aus seinem Werk ergänzt werden.

»Theater ist keine Kunstform für die Ewigkeit, es existiert ganz im Hier und Jetzt. Wenn wir aber in einer Übergangsgesellschaft leben, in der der Disconnect, der Bruch, die häufigste dramatische Erfahrung ist, was kann dann Theater im Hier und Jetzt leisten? Wer sind die Shakespeare’schen Könige von heute?« Falk Richter